Wir arbeiten nicht umsonst. 
      Aber auch nicht vergebens!

Unsere Vergütung richtet sich nach der staatlich festgelegten Gebührenverordnung für Steuerberater. Diese Gebühren sind abhängig vom Gegenstandswert, z.B. Einkommen, Umsatz oder Gewinn. Die Höhe der Gebühr berücksichtigt den Schwierigkeitsgrad, den Aufwand und die Bedeutung der jeweiligen Angelegenheit.

Zusätzlich zu den Gebühren wird eine Pauschale für Post und Telekommunikations- Dienstleistungsentgelte in Höhe von 15% (maximal 20 EUR pro Angelegenheit), sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer (z.Zt. 19%) berechnet.

Die Rechnungen der Steuerberater sind sofort zur Zahlung fällig. Wir vereinbaren mit unseren Mandanten monatliche Abschlagszahlungen, die durch Abbuchungsauftrag bezahlt werden. Über die Abschläge wird laufend abgerechnet, mindestens einmal im Jahr. Die Abschläge werden mindestens jährlich dem tatsächlichen Honorarvolumen angepaßt.

Alle betrieblich veranlassten Kosten für die Steuerberatung können bei Bezahlung wiederum als Werbungskosten oder Betreibsausgaben steuerlich geltend gemacht werden  - auch darum kümmern wir uns! Dazu gehören nicht nur die Honorarrechnung, sondern auch Fahrtkosten zum Steuerberater, Kosten für Fachliteratur oder Seminare.

Haftungsausschluß
Für unsere Arbeit stehen wir auch gerade. Sollte uns, was natürlich nach Möglichkeit vermieden wird, ein Fehler unterlaufen, ersetzt Ihnen unsere Versicherung den dadurch entstandenen Schaden bis zu einer Million Euro.

Bankgespräch Bilanzanalyse Bilanzierung Branchen Buchführung Controlling Due Diligence
EDV Existenzgründung Firmengründung Gutachten Historie Honorar Impressum  
Insolvenz
Karriere Kompetenz  Lohn Lohnberechnung Musterauswertung Nachfolge Nachlass Partner 
Personen Profil Rating  Rechtsberatung  Seminare Standorte  Start-Up Vermögensberatung

Projects